Warum steht hier eigentlich…ein Poller rum? Vorbereitung einer Kiez-Veranstaltung

Seit im Dezember die Stadthausstraße für Durchgangsverkehr gesperrt wurde, ist der Kiez in dieser Frage – gelinde gesagt – polarisiert. Insgesamt gibt es gerade bei uns im Kiez ein großes Diskussionsbedürfnis, dem nicht ausreichend abgeholfen wird. Als Verein begleiten wir das Thema Durchgangsverkehr schon seit langem und wollen gerne mithelfen, dass wieder mehr mit- als übereinander gesprochen wird. Dabei wollen wir auch einige Mythen ausräumen (dazu gleich noch mehr). Daher organisieren wir als Verein eine Kiez-Diskussion zum Thema Poller und Durchgangsverkehr. Den Rahmen der Veranstaltung werden wir am kommenden Montag besprechen, wozu wir Euch herzlich einladen. Unsere Stadträtin Filiz Keküllüoglu ist bereits angefragt. Unten findet Ihr weitere Informationen zur “Poller”-Historie.

  • Vorbereitungstreffen für Kiez-Diskussion zum Durchgangsverkehr in der Victoriastadt
  • Montag, 12. Februar 19:30
  • im India Spice, Kaskelstraße 43 im JAS , Kaskelstraße 27.
  • Weitere Themen u.a.: Kooperation mit “Tag des guten Lebens”, Vorbereitung Viva Victoria, Vorbereitung Flohmarkt am 1.6.
  • …hast Du noch ein Thema? Dann schreib es uns

Apropos – hier sind alle bisher geplanten Termine für 2024 des Vereins.

 

Und hier noch ein bisschen Historie zum Durchgangsverkehr und Sperrung der Stadthausstraße mit einigen Links zu den Originalquellen:

2019 wurde die Initiative für einen Kiezblock im Kaskelkiez gegründet. Diese ist Teil der durch Changing Cities unterstützten, berlinweiten Kiezblock-Kampagne.

11.05.2022 / 16.6.2022 / 22.09.2022 Übergabe der durch die Kampagne gesammelten 1420 Unterschriften für einen “Einwohnerantrag” an die Vorsteherin der BVV (Bezirksverordnetenversammlung) /  offizieller Eingang in die BVV / Beschluss des Antrags in der BVV

Der Antrag fordert u.a.:

  1. den Kfz-Durchgangsverkehr im Kaskelkiez mit schnell umsetzbaren Mitteln (z.B. mit einem Kfz-Verkehrs-Filter in der Stadthausstraße) innerhalb des nächsten Halbjahres gänzlich zu verhindern.
  2. den gesamten Kaskelkiez als verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße) auszuweisen.
  3. zur Vermeidung einer Verlagerung der Kfz-Schleichwege auf die Nöldnerstraße und zur Erhöhung der Schulwegsichereit eine Tempo 30 Zone sowie weitere geeignete Maßnahmen wie eine Umweltverbundspur bei den zuständigen Stellen zu beantragen.  
  4. ein unter Bürger*innen-Beteiligung erarbeitetes Gesamtkonzept für den Kaskel- und Weitlingkiez sowie die Rummelsburger Bucht zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität (auch unter Berücksichtigung des ruhenden Verkehrs) und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit innerhalb der nächsten zwei Jahre umzusetzen.

Parallel dazu im September 2022

Abschluss der durch das Lichtenberger Bezirksamt beauftragten Machbarkeitsstudie zum Verkehr im Kaskelkiez 

Resultierend aus Antrag und Studie:

Erarbeitung eines Maßnahmenkonzept mit u.a. folgenden Aspekten:

  • Verbesserung der Verkehrssicherheit    
  • Angemessene Verteilung der verfügbaren Flächen auf die einzelnen Verkehrsarten 
  • Vorschläge zum ruhenden Verkehr 
  • Bauliche und verkehrsorganisatorische Aspekte zur Verbesserung der Barrierefreiheit bzw. der altersgerechten Mobilität

Anschließend erfolgte eine Wirkungs- und Kostenabschätzung der vorgeschlagenen Maßnahmen. Anhand dieser Abschätzung wurden die Maßnahmen mit Handlungsempfehlungen priorisiert.

17.11.2022

Vorlage und Kenntnisnahme des Zwischenberichts des Bezirksamts (aktuell nicht aufrufbar) durch die BVV. Die “Teileinziehung” bzw. Sperrung in der Stadthausstraße ist ein Aspekt davon. Begründet wird dies durch die Machbarkeitsstudie (s.o.)

12.02.2023 / 21.04.2023

Wahl in Berlin / Bildung des neuen Bezirksamts (u.a. mit veränderter Zuständigkeit im Bereich Verkehr)

22.11.2023 / 29.11.2023

Einladung zu einer Infoveranstaltung Ende Novembver, auf der es um die Ankündigung gehen soll, die Stadthausstraße voraussichtlich Ende Dezember für den Durchgangsverkehr zu sperren

15.12.2023 / 19.12.2023

Pressemitteilung des Bezirksamts zur Einweihung der “Teileinziehung” der Stadthausstraße im Dezember 2023

Termine des Victoriastadt e.V. in 2024

Termine für die offenen Vorstandstreffen und anderen Termin in 2024:

  • Montag, 12. Februar 19:30 im JAS
  • Frühjahr 2024: Victoriastadt Mitgliederversammlung (Termin wird am 12.2. festgelegt)
  • Mittwoch 3. April 19:30 im JeJe
  • Mittwoch 22. Mai 19:30 im JeJe
  • Samstag 1. Juni 10-17 Uhr Flohmarkt auf dem Tuchollaplatz
  • Mittwoch 7. August 19:30 im JeJe
  • Mittwoch 2. Oktober 19:30 IM JeJe
  • Mittwoch 4. Dezember 19:30 im JeJe

Das Je länger Je lieber (JeJe) ist in der Kaskelstraße 49.
Das JAS ist Kaskelstraße 27.

Aktuelle Termine des Victoriastadt e.V. in 2023

Hier eine Übersicht der aktuell für 2023 geplanten Termine des Vereins. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme. 🙂

  • 11. Juli, Dienstag, 19:30 Uhr Offenes Vorstandstreffen im J.A.S. Kaskelstraße 27
  • 30. August, Mittwoch, 19:30 Uhr, Offenes Vorstandstreffen im Je länger Je lieber, Kaskelstraße 49
  • 16. September, Samstag, 10-17 Uhr, Kieztrödel auf dem Tuchollaplatz, Anmeldung ab 15. August im Eisladen und digital (Infos folgen)
  • 17. Oktober, Dienstag, 19:30 Uhr Offenes Vorstandstreffen im J.A.S. Kaskelstraße 27
  • VERSCHOBEN AUF MONTAG 11.12. im India Spice, Kaskelstraße 43, 10317 Berlin!: 19:30 Uhr Offenes Vorstandstreffen 29. November, Mittwoch, im Je länger Je lieber, Kaskelstraße 49
  • ENTFÄLLT DIESES JAHR!: 16. Dezember, Samstag, 10-17 Uhr Weihnachtströdel auf dem Tuchollaplatz (Infos folgen)

“Wohin steuert der Kaskelkiez?” Einladung zur Mitgliederversammlung am 22. Februar 2023

Update: Wir freuen uns, dass Bezirksbürgermeister Michael Grunst zugesagt hat, auf der Mitgliederversammlung ein Grußwort zu halten. 

Bringt gerne Eure Fragen rund um die Victoriastadt für Michael Grunst mit. Gerne könnt Ihr es auch vorab zuschicken, sodass sich das Bezirksamt besser vorbereiten kann. Sendet Eure Kiez-Themen gerne vorab zur Versammlung an fabio ett victoria-stadt Punkt de

Wohin steuert der Kaskelkiez?
Wir laden Euch herzlich ein zur Diskussionsrunde rund um die wichtigsten Themen im Kiez & unsere regelmäßige offene Mitgliederversammlung des Victoriastadt e.V.

Kommt gerne dazu am…

Mittwoch, 22.2.2023 um 18:30 Uhr im
Museum Lichtenberg (Projektraum 2. Stock), Türrschmidtstraße 24

Wir werden voraussichtlich eine hybride Veranstaltung durchführen (Link folgt). Bezirksbürgermeister Grunst ist um ein Grußwort angefragt.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Vorstand des Victoriastadt e.V.

Bericht vom Ersten Vernetzungstreffen Ernergiekosten im Kiez

Am Samstag, dem 8. Oktober, fand ein erstes Vernetzungstreffen zu den gestiegenen Energiekosten auf dem Tuchollaplatz statt. Hier ist ein Bericht des Treffens von Mickie und Selina aus der Spittastraße und Ausblick auf zukünftige Aktivitäten, unter anderem diesen Samstag, dem 22. Oktober:


“Wir haben uns getroffen, um als Nachbar*innen zusammen zu kommen und darüber zu sprechen, wie sich Inflation, steigende Preise und Pandemie auf uns auswirken und was wir dagegen tun können.Zu fünft gab es angeregten
Austausch bei Kaffee, Tee und Keksen. Wir haben uns kennengelernt, über Kiezkultur und vergangene Projekte geredet und Ideen für konkrete Veranstaltungen gesammelt.

Stärkung für Diskussionen über die gestiegenen Energiepreise


Wir gingen auseinander mit dem Plan, in zwei Wochen zu gleichen Zeit am gleichen Ort wieder zusammen zu kommen. Am 22.10.2022, ab 16 Uhr wollen wir gemeinsam Kaffe und Kuchen essen oder zusammen etwas kochen. Dabei wollen wir uns weiter über Themen austauschen, denen oft wenig Beachtung geschenkt wird wie z.B. Geld, Arbeit und Familie in einer Krise wir wir sie gerade erleben. Schreibt den Termin also schon mal in eure Kalender
und erzählt euren Nachbarn und Freundinnen davon! Weitere Infos folgen.

Außerdem wurde besprochen, dass viele Menschen gerade Angst haben und die weltpolitische Situation ohne Vorwissen schwer zu verstehen ist. Daher kam die Idee, politische Veranstaltungen zu organisieren. Z.B.
zumThema Inflation und was die Preissteigerungen aus einer linken Perspektive bedeuten, sowie wie wir solidarische Lösungen finden können. Wir wollen auch bestehende Strukturen nutzen und an Kieztraditionen anschließen und würden gerne mit anderen Initiativen oder Läden im Kiez zusammen planen.

Zuletzt gab es noch den praktischen Vorschlag weitere Baumscheiben und andere öffentliche Grünflächen zu bepflanzen. Die Materialien dafür sind noch von der letzten Aktion übrig und können genutzt werden. Eine Weiterführung vom „Tag des Guten Lebens” kann auch eine Option sein unsere Utopien auf die Straße zu bringen.

An Ideen und Interesse mangelt es also nicht! Wenn ihr auch Lust auf mehr Kiezleben, Austausch und Projekte habt, schaut auf blog.victoria-stadt.de oder nebenan.de.

Einladung zum Kaffee und Kuchen im Kaskelkiez

Diesen Samstag, am 22.10. ab 16:00 Uhr wollen wir euch zu einem gemeinsamen Kieztreffen bei Kaffe und Kuchen am Tuchollaplatz einladen. Es soll ein gemütlicher Nachmittag werden, bei dem wir zusammenkommen um über das Leben im Kiez und die aktuelle politische Situation darüber hinaus zu reden. Außerdem wollen wir weitere konkrete Ideen für Projekte und Infoveranstaltungen in der kommenden Zeit sammeln. Wir treffen uns am Samstag beim Linienverzweiger auf dem Tuchollaplatz und gehen dann gemeinsam in die Kiezküche im Stadthaus/Museum (Türrschmidtstr. 24). Bringt gerne Kuchen oder Kekse mit, für Getränke ist gesorgt.

Um 15:00 Uhr findet auch noch eine sehr wichtige Demo “Freedom Rally For Iran” an der Siegessäule/Großer Stern statt. Es gibt eine gemeinsame Anreise aus dem Kaskelkiez. Treffpunkt ist um 14:15 Uhr auf dem Tuchollaplatz.

Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße,

Mickie und Selina”

Neuer Wochenmarkt auf dem Tuchollaplatz

Wochenmarkt auf dem Tuchollaplatz„Einkaufen regional, ökologisch und kulinarisch in der Victoriastadt“ lautet das Motto des neuen Wochenmarkts am Tuchollaplatz. Vom 26.04.2013 an erwartet Sie an jedem Frei- tag von 12:00 bis 19:00 Uhr ein reiches Lebensmittel- und Kreativangebot.

Wo man sich einst den Namen von Queen Victoria lieh und Zille das Milieu studierte, lässt die Marktverwaltung Peter Bantel gemeinsam mit regionalen Produzenten die alte Markt-tradition des Viertels wieder aufleben.

Über 15 Markthändler aus Berlin und Brandenburg freuen sich darauf, Ihnen zwischen Gründerzeitbauten eine große Palette frischer Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Brot, Kä- se, Fleisch, Fisch, frischer Nudeln und viele andere Leckereien auf dem Tuchollaplatz zu präsentieren. Das vielfältige Warenangebot aus ökologisch kontrollierter und konventionel- ler regionaler Produktion wird durch Handwerklich-Kreatives ergänzt.

Hier gibt es jetzt einen Treffpunkt mitten in der Victoriastadt der zu Fuß mit dem Rad und den öffentlichen Nahverkehrsmittel (S-Bahn, Tram und Bus) wunderbar zu erreichen ist. Lassen Sie sich verführen von dem bunten Treiben auf dem Markt. Genießen Sie seine Ausstrahlung, seine Vielfalt, seine Farben und seine netten Händler. Sie können Freunde und Bekannte treffen, beim Plausch Neuigkeiten erfahren, essen und trinken, auf den Marktplatz verweilen, und natürlich einkaufen.

Der Wochenmarkt will Nahversorger und nachbarschaftlicher Treffpunkt sein. Besuchen Sie den Wochenmarkt und entdecken Sie regionales und ökologisches, genießen Sie frisches und kulinarisches.

Der Markt wird veranstaltet von:
Peter Bantel, Märkte Events & Service, Kaskelstr. 29, 10317 Berlin, Tel: 030-98915928,  Fax: 89096412

(Text: Michael Merz)

Freitag ist Markttag auf dem Tuchollaplatz

Fragebogenauswertung „Wochenmarkt auf dem Tuchollaplatz“

Als erstes möchten wir uns bei allen Teilnehmer/innen bedanken, die sich an der Fragebo-genaktion im Februar und März 2013 beteiligt haben.

In der Frage, ob der Wochenmarkt am Freitag oder Samstag statt finden soll, haben sich die Befragten – mit wenigen Prozentpunkten Vorsprung – für den Samstag entschieden. Die zweite wichtige Frage war, welches Warenangebot – regional, biologisch oder konven-tionell – gewünscht wird. Hier wurde mit einem  großen Abstand ein regionales und biolo-gisches Angebot bevorzugt.

Die Wahl des Markttages stellt den Marktveranstalter und die Händler vor die Herausforde- rung, ein Warenangebot bereitzustellen, das die gewünschten Kriterien erfüllen kann. Be- sonders gilt es hier zu beachten, dass es am Samstag bereits einen gut eingeführten und gut besuchten Wochenmarkt auf dem Boxhagener Platz gibt. Um sicherzustellen, dass die gewünschte Warenqualität aus regionalen und biologischen Produkten am Markttag vorhanden ist, wurde deshalb in Absprache mit der Marktverwaltung und den Markthänd- lern der Freitag als Markttag gewählt. Berücksichtigung fand hier auch, dass einige Markt-händler samstags langfristig auf anderen Wochenmärkten Verkaufsstände betreiben und diese nicht aufgeben können und wollen.

Der Wochenmarktstart ist für den 26. April 2013 geplant, sofern alle Genehmigungen von behördlicher Seite bis dahin  vorliegen.

Wir hoffen, dass mit dieser Entscheidung für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lö- sung gefunden wurde.

Marktveranstalter ist:

Peter Bantel, Märkte Events & Service, Kaskelstr. 29, 10317 Berlin, Tel: 030-98915928, Fax: 89096412

(Text: Michael Merz)

Kiezkalenderbericht vom 16.12.2012

Viktor der Kiezchor unterm Weihnachtsbaum auf dem Tuchollaplatz

Weihnachtsmarkt Tuchollaplatz
Das sechzehnte Türchen des Kiezkalenders öffnete sich unter dem Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt am Tuchollaplatz

Der Victoria Chor unter der Leitung von Cathleen Lüdde sang vielstimmig feierlich-schöne Lieder. Das große Publikum aus Kindern, Freunden und Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besuchern sang laut mit so oft es ging, was zwischen Lakritz- und Infostand des Victoria-Kiezes Chor und Publikum verschmelzen ließ.

Viktor den Kiezchor gibt es seit ca. 4 Jahren. Gesungen wird jeden Dienstag im Gemeinschaftsraum der Kaskelstraße 26, um 20 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen.

(Text & Fotos: Marie Luise Birkholz)

Zille Weihnachtsmarkt auf dem Tuchollaplatz

Lakritz & Schokoladen naschen, Flitzebögen schießen und Nachbarn treffen

201212Zille_weihnachtsmarkt2012_4_klein_MLB
2012 wurde auf dem gründerzeitlich eingefassten Tuchollaplatz erstmals der Zille Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen

Der von Gründerzeitfassaden eingefassten Platz mit Weihnachtsbaum, Laternen und Pflaster, an dem Ende des 19. Jahrhunderts schon Heinrich Zille seine drei Kinder im Kin- derwagen spazieren fuhr, wurde in diesem Jahr erstmals Schauplatz  für einen Weih- nachtsmarkt. “Seit dem Sommer 2011 wuchs der Plan, den Zille Weihnachtsmarkt ins Leben zu rufen” erzählt Steffen Winkel vom Victoria Stadt e.V.. Mit anliegenden Händlern, Künstlern und engagierten Bewohnern vom Boxhagener Platz, über die Rummelsburger Bucht, hin zum Kaskelkiez, konnte die Idee schnell in die Tat umgesetzt werden. Das diesjährige Kiezfest “Viva Victoria” bot die Steilvorlage. Hier entstanden bereits die not- wendigen Kontakte. Wer im Herbst noch nicht dabei war, wurde höchstwahrscheinlich von Klaus-Peter Bantel – ebenfalls Vorstand des Victoria Stadt e.V. und Crêpes-Wagen Besit- zer – angesprochen.

Auf dem Zille Weihnachtsmarkt auf dem Tuchollaplatz konnten von 12 bis 20 Uhr an La- kritz-, Schokoladen-, Babybekleidungs- oder Lampen-Ständen, die vor Ort produzierten Dinge gekostet, geprobt und erstanden werden. Die Kleinen schmückten mit Selbstmitge-brachtem den großen Weihnachtsbaum, unter dem ein Mann am Leierkasten sein Bestes gab oder auch Viktor der Kiezchor sang. Bogenschießen, Flitzbogenbau, Feuertonnen, Glühwein und die Möglichkeit, alle Nachbarn zu treffen – am Sonntag, den 16. Dezember war wirklich für Jede und Jeden etwas dabei.

“So muss es gewesen sein in den 20er Jahren” konstatiert Steffen Winkel, der nah am Platz den SchokoLadenEis unterhält. Von sechs Mohnschnitten-Blechen war abends nach dem sehr gut besuchten Markt keines wieder voll in den Laden zurück gebracht worden. Der Zille Weihnachtsmarkt, wurde durch den Victoria Stadt e.V., viel ehrenamtliche Unterstützung der Anwohnerinnen und Anwohner und auch durch wohlwollende organisa-torische Unterstützung aus dem Bezirk ins Leben gerufen und soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden. Für nähere Informationen zum Victoria Stadt e.V. seit ihr hier schon genau auf der richtigen Seite www.victoria-stadt.de.

Das Gespräch über den Zille Weihnachtsmarkt wurde mit Steffen Winkel, in seinem sehr zu empfehlenden SchokoLadenEis, Kaskelstraße 15, 10317 Berlin geführt.

(Text & Fotos: Marie Luise Birkholz)