Bauprojekt Türrschmidtstr. 44

Das Grundstück zwischen dem Ende der Kernhoferstr. und Türrschmidtstr. wird seit kur- zem bei ImmobilienScout 24 zum Verkauf angeboten. Mindestens eine Baugemeinschaft hat schon Pläne für die Umgestaltung des Grundstücks entworfen. Es macht den An- schein, als ob der Netto diesen Plänen zu Folge weg fallen würde. Beim Bezirksamt wur- de bislang nur eine Bauanfrage gestellt.

Aushang Bauprokjekt Türrschmidtstr. 44Wir wollen hier keine Meinungsmache betreiben. Grundsätzlich ist es sehr begrüßenswert, dass unser Kiez be- liebt ist und noch mehr Familien hier leben wollen. Allerdings bedeutet das halt auch immer Veränderungen und es wird natürlich immer auch Jeman- den geben, der sich daran stört.

Ich würde mir einen konstruktiven Dia- log zwischen allen Beteiligten wün- schen. Und es wäre sehr schön, wenn möglichst viele von Euch mit dazu beitragen würden.

Nachfolgend haben wir ersteinmal alle uns aktuell bekannten Infos zu dem sich abzeichnenden Bauprojekt zu- sammengetragen:

Angebot des Grundstücks bei ImmoScout24:

Links zu Bauprojekten:

Kontakt zur Bürgerinitiative: fuermehrfreiraum@web.de

Und hier könnt Ihr Eure Meinung zu der Bedeutung des Netto abgeben: www.moreganize.ch/br2cGyXtdZ6


Update vom 15.05.2013

  1. In Abstimmung mit dem Bezirk Lichtenberg wird der Verein Victoriastadt e.V. zu ei- nem runden Tisch einladen. Unserer für Stadtentwicklung zuständige Bezirksstadtrat Herr Nünthel hat sein Interesse an einer Teilnahme bereits geäussert.
  2. Von dem bei ImmobilienScout 24 genannten Verkäufer Dirk Buecker GvAmbH habe ich erfahren, dass das Grundstück bereits verkauft ist. Die Anzeige wird in den kom- menden Tagen wieder verschwinden. Herr Bücker sieht sich nicht in der Lage, einen Kontakt zum Käufer herzustellen.
  3. Vom zuständigen Netto-Regionalleiter habe ich erfahren, dass unsere Filiale seit langer Zeit nicht wirtschaftlich ist. Es gibt Pläne, eine neue Filiale in der Coppistr. zu eröffnen. Der Mietvertrag läuft noch bis 06/2014. “Netto” wird sich an einem runden Tisch (siehe Punkt 1) beteiligen.

Update vom 31.05.2013

Es scheint nun so zu sein, dass es eine neue Baugemeinschaft gibt: www.praegerrichter.de/Ausbauhaus-Lichtenberg-Baugruppe

(Text: Michael Merz)

Kiezkalenderbericht vom 20.12.2012

Kiezkalenderbericht vom 20.12.2012

Schattenspiel im Galeriefenster, Türrschmidtstraße 18

Schattenspiel im Galeriefenster

Großväterchen auf der Suche nach dem schönsten Baum

Das zwanzigste Türchen des Kiezkalender öffnete sich in der Türrschmidtstraße bei der Okazi Gallery von Henryk Spiess und Sebastian Lechler.

Eingang Okazi GalleryDas große Fenster, bemalt vom ak- tuell hier ausstellenden Künstler Gregor Hinz aus Kiel, zeigte eine weiße Bühne zum Puppenspiel. Kinder, Eltern und Passanten staunten nicht schlecht, als der Gong ertönte und ein Großväter- chen die Bühne betrat. Was wäre wohl das Schönste an Weihnach- ten, überlegte er. Das Beste wäre ein herrlicher Christbaum. Und so zog er los und fand schließlich den schönsten aller schönsten Bäume. Doch konnte er ihn nicht zu Fall bringen. Er rief erst das Großmütterchen, dann das Enkelchen, dann das Hündchen und schließlich das Kätzchen – doch erst gemeinsam mit dem klugen Mäus- chen und seiner Säge konnten sie die Baum fällen. Wieder zu Hause gab es warmen Punsch und ein tolles Fest für alle.

Auch vor der Galerie wurde von Galeristen und Schattenspieler, welche alle hier im Haus wohnen, Glühwein ausgeschenkt.

Die Galery Okazi befindet sich in der Türrschmidtstraße 18. Und Gregor Hinz’ Wer- ke sind hier zu finden: www.gregorhinz.de

(Text & Fotos: Marie Luise Birkholz)

Kiezkalender 2012

Kiezkalender 2012

Vom 1.- 24.Dezember 2012 öffnet der begehbare weihnachtliche Kiezkalender rund um den Nöldnerplatz seine Fenster.
Kiezkalender2012LogoDie Bewohner zwischen 6 bis 99 Jahren, Initiativen des Kiezes sowie LadenbesitzerInnen sind die Akteure hinter den Fenstern und Türen. 2011 reichten die Überraschungen von Schattenspielen, Plätzchenverkostungen, Konzerten, Engelsgeschichten, Clownsauftritten bis hin zu Fassaden-Bespielungen und Tanzeinlagen. Dieses Jahr warten abermals einzig-artige Überraschungen für jung und alt.

Das erste Fenster öffnet sich am 1.12.2012 in der Kaskelstraße 17.

Der begehbare Kiezkalender ist von der Performancegruppe K.I.E.Z. ToGo initiiert und von zahlreichen Anwohnern rund um den Nöldnerplatz realisiert. Die Aktion wird vom Victoria- Stadt e.V.  und dem Kiezfonds Neu-Lichtenberg unterstützt.

Der Flyer

Die Adressen:

  1. Kaskelstraße 17
  2. Türrschmidtstraße 31
  3. Emanuelstraße 14
  4. Pfarrstraße 139
  5. Kaskelstraße 51
  6. Münsterlandstr. 33/ Ecke Eitelstr.
  7. Kaskelstraße 13
  8. Spittastraße 13
  9. Giselastraße 32
  10. Türrschmidtstr. 33/ Hoftür Kaskelstr.
  11. Türrschmidtstraße 36
  12. Spittastraße 40
  13. Geusenstraße 2
  14. Giselastraße 12
  15. Kaskelstr.55 (Eingang Blo-Ateliers)
  16. Tuchollaplatz
  17. Wönnichstraße 103
  18. Pfarrstraße 91
  19. Kaskelstraße 53
  20. Türrschmidtstraße 18
  21. Wönnichstraße 104
  22. Giselastraße 35
  23. Kaskelstraße 49
  24. Geusenstraße 2

(Text: Michael Merz)

Victoria-Stammtisch am 07.11.2011

Victoria-Stammtisch am 07.11.2011

Victoriastadt-Logo-2ZeilenUnd wieder war der Stammtisch gut besucht und es kamen viele spannende Themen und Ideen auf den Tisch. Diesmal war auch die für die Victoriastadt zuständige Stadtteilmanagerin des Bezir- kes, Frau Ulbrich, dabei. Hier die Zusam-menfassung der Projektideen und deren Status:

 

>  Einkaufsbeutel:

  • Anne hat Beispiele von Katrin
  • Steffen klärt Details mit Katrin
  • Entwurf von Andrea steht noch aus

>  Bilderrätsel für die Website:

  • Es müssen nun Bilder gefunden werden
  • Micha und Anne kümmern sich

>  Filmquiz:

  • Anne und Tobias kümmern sich
  • erstes Event vielleicht im Januar

>  Baumscheiben:

>  Zwischennutzung der Brache:

  • Stadtplaner für die Brache ist Herr Radke: clemens.radke@lichtenberg.berlin.de
  • SozDia Umweltkontaktstelle (Frau Anne Hertelt) sollte einbezogen werden
  • 2012 Kiez-Fond nutzen zur Finanzierung der Bewirtschaftung
  • Herr Kirchner (zust. Verwalter bei JSK) hat Unterstützung bei Zwischennutzungs-vereinbarung zugesagt. Positives Feedback kann er vielleicht 01/2012 geben
  • wer übernimmt die Orga?

>  Weihnachtsmarkt:

  • BLO-Ateliers“ und „alte schmiede“ haben 2012 Interesse daran, mitzumachen
  • frühestens 2012 ein großer Markt
  • historisch soll er sein
  • ein Wochenende oder längere Zeit muss noch fest gelegt werden
  • Aufrufen zum Mitmachen auf der Website
  • Hinweis: Tuchollaplatz kann nicht mit Fahrzeugen befahren werden (→ Fr. Ulbrich)
  • Herr Ramadani hat schon Wochenmarkt versucht
  • SozDia wirkt am Weihnachtsmarkt 2011 in Karlshorst mit
  • Am 1. Advent ist Weihnachtsmarkt am Rathaus Lichtenberg (14-19)
  • Idee: am 18.12.2011 kleiner Kiez-Weihnachtsmarkt / Trödel-Bastel-Kuchen Event
  • Steffen W. übernimmt Orga

>  alte Blumenkübel der „alten schmiede“:

  • stehen zur Verfügung
  • Wohin ist noch zu klären?
  • Orga noch unklar

>  Einkaufsservice (Timurhilfe):

  • Projekt Jahresringe in den schiefen Häusern, Kontakt suchen
  • derMicha kümmert sich

Darüber hinaus gab es noch neue Projektvorschläge und Anliegen im Kiez:

>  begehbarer Kiezkalender:

  • es fehlen noch Akteure
  • Christiane W. macht Orga

>  Türrschmidtstraße beruhigen:

  • Zebrastreifen
  • Wünsche müssen konkret formuliert werden
  • Wer übernimmt Orga?

>  Website www.victoria-stadt.de braucht mehr Redakteure!

  • Termine
  • Adressen

Unter Sonstiges und News fielen noch folgende Punkte:

  • Frau Ulbrich schickt Adressliste
  • Es gibt eine Wäscherei in der Pfarrstr.
  • zuständiger Polizist für Victoriastadt ist Herr Kratzer

(Protokoll: Michael Merz)

Lade...