Kiezkalenderbericht vom 15.12.2012

Kiezkalenderbericht vom 15.12.2012

Kiezkalender am Blo-Atelier

Blo-Ateliers_MLB_00

Mit dem Weihnachtsmann singen und Geschichten aus seinem Leben hören

Nah am S-Bahnhof Nöldnerplatz standen Kerzen in der Einfahrt zu den BLO-Ateliers. Unter großem Glockengebimmel stapfte aus der Tiefe des Geländes der Weihnachts- mann auf die große Gruppe von Kindern mit ihren Eltern zu. Wegen des Tauwetters konnte er leider nicht wie geplant mit Rentier und Schlitten anreisen, erklärte er. Mit lautem Singen von „Schneeflöckchen Weißröckchen“ versuchten alle Gäste daraufhin die Wolken zum Schneien zu bewegen…

Der Weihnachtsmann erzählte von seinem Tagewerk und vom Geheimnis der Geschen- ke – das ganz kleine manchmal ganz groß werden, einige ganz große aber auch ganz klein. Vorweihnachtlich gab es sogar schon eine leckere Kostprobe für die Kleinen aus dem original Weihnachtsmannsack. Diesen, so erklärte er, brächte er an Weihnachten manchmal nur bis zur Haustür und schaffe es gerade mal so zu klingeln, weil er dann schon schnell weiter müsse, zu all den anderen Kindern. Der Weihnachtsmann kommt viel rum und so sangen wir noch gemeinsam »Feliz Navidad!«.

Vom vielen Reisen und Geschenke packen, Tragen und Verteilen hat der Weihnachts- mann manchmal auch Rückenschmerzen, wie manch Erwachsener und so machte die ganze Gruppe noch die Weihnachtsmanngymnastik. Rechter Arm hoch! Linker Arm hoch! Rech- ter Arm nach hinten und vorn und zur Seite und – Winken!

PS: Kleiner Weihnachtsmann-Tip: Wunschzettel müssen allerspätestens bis zu diesem Wochenende abgegeben werden.

Kontakt zum Weihnachtsmann für Kindergärten und -gruppen hat Alexander von SozDia. Ihr erreicht ihn unter: aliers@gmx.net

(Text & Fotos: Marie Luise Birkholz)

Lade...